/* Facebook */

Was brauche ich für einen Workshop? Eindrücke und Tipps

Samstag, 11. Oktober 2014

(C) Feschmarkt
Vor ein paar Wochen habe ich einen Workshop gehalten und hatte unglaublich viel Spaß dabei.
Da es mein erster, von mir gehaltener Workshop war wollte ich ein paar Eindrücke und Tipps, die auf den ersten Blick leicht zu übersehen sind, mit euch teilen.

Für einen Workshop ist am allerwichtigsten der Veranstaltungsort. Hier gilt vorallem: Gut gelegen und Licht, Licht, Licht!Ich hatte das Glück in einem Atelier unterzukommen. Mit den riesigen Fenstern man fast das Gefühl gehabt quasi draussen zu sitzen.

(C) Feschmarkt

Unterlagen sind bei Workshops das A und O!
Gelerntes ist schnell vergessen und ein Zettel mit Notizen oder Anleitungen hilft auch Wochen später wieder auf die Sprünge.

(C) Feschmarkt

Von allem genug da?
Nicht nur Material ist wichtig auch Zubehör wie Scheren, Kleber oder Nadeln sollten zu Hauf' vorhanden sein, so dass niemand unnötig warten muss.

(c) Feschmarkt

Essen und Trinken.
Ein paar Kekse zum knabbern lockern die Stimmung auf und man kann sich nach einem ordentlichen Schluck Wasser soviel besser konzentrieren.

Nachträglich kann ich nur sagen, dass der Workshop ein voller Erfolg war. Großartiges Feedback von den tollen Teilnehmerinnen und hoffentlich viel Gelerntes haben den Kurs zu einem tollen Event gemacht. Das wird wiederholt!

Und großen Dank auch nochmal an den hervorragenden Feschmarkt fürs Organisieren! <3







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen