/* Facebook */

// Der Kreuzstich

Mittwoch, 27. März 2013

Der berühmte Kreuzstich!           ---> English

Lerne hier wie du ganz einfach den Kreuzstich machst und hol dir Tipps zum Einfädeln.

Mit ihm lässt sich fast alles machen von Bildern, Buchstaben und Formen in den unterschiedlichsten Farben und mit den unterschiedlichsten Fäden.
Ist extrem leicht zu lernen und macht dafür auch extrem viel Spaß. Die extrem simple Technik und vielfältige Anwendungsweise lassen einem den Kreuzstich sofort lieben.





Das beste an einem neuen Hobby ist wohl wenn es sich ganz leicht beginnen lässt. Genau verhält es sich auch mit dem Sticken. Beherrscht man den kinderleichten Kreuzstich kann man damit einfach alles machen. Ganze Bilder, kleine Figuren, geschnörkelte Buchstaben. Hach, ich könnte noch ewig über die geniale Simplizität dieses Stiches philosophieren aber fangen wir lieber an!

Der Anfang

Der Kreuzstich hat zwei Vorgehensweisen.
1) Der einzelne Kreuzstich, wenn man nur einen Stich setzten möchte.
2) Die Kreuzstichfolge, wenn man mehrere Stiche hintereinander hat (was eigentlich am häufigsten der Fall ist.)

Ich benutzte hier eine stumpfe Sticknadel mit 3 Fäden und Zählstoff um den Kreuzstich vorzuführen.

Das Einfädeln

Einfädeln kann ein nervenaufreibendes Übel sein. So geht aber viel leichter!
Der kleinen Trick liegt im richtigen "falten" vom Faden. Aber sie selbst wie du dir es einfacher machen kannst.
1) Falte die Fäden über die Nadelkante
 2) Die gefalteten Fäden lassen sich jetzt
leichter durch das Öhr schieben


Der einzelne Kreuzstich

Von Rechts nach Links

1) Teile den Faden in 2 oder 3 Fäden, schneide ihn ab und fädle die Fäden ein (siehe oben).

2) Steche von hinten in den linken Zwischenraum.
Dann stich wieder in das diagonal über dem Faden gelegene Loch.

3) Jetzt steche wieder von hinten in das Nebenloch.
Ziehe den Faden und die Nadel durch und steche zuletzt in das diagonal untere Loch.

4) Du hast jetzt mit Nadel und Faden ein Kreuz beschrieben und bist fertig!

Die Kreuzstichfolge

Scheint ein wenig komplizierter ist aber im Prinzip fast das Selbe wie ein einzelner Kreuzstich.

1) Gehe vor wie beim einfachen Kreuzstich ( Punkt 1 und Punkt 2) steche aber dann von unten in das darunter liegende Loch! Ziehe Nadel und Faden durch. Jetzt stich von oben in das diagonal obere Loch.

2) Du hast jetzt mit der Nadel zwei Diagonalen gestickt.

3) Jetzt stich von unten in das unterhalb liegende Loch. Nadel und Faden rausziehen. Jetzt stichst du von dort in das diagonal obere Loch. Also dort wo der erste diagonal gespannte Faden auch reingeht.

4) Von unten stichst du in das unterhalb liegende Loch. Und stichst von oben in das diagonal obere Eckloch.
Du hast jetzt wieder zwei Diagonalen gestickt, aber diesmal spiegelverkehrt oder rückwärts zu den vorherigen.

5) Zwei überschneidende Diagonalen ergeben: Voilà, zwei Kreuze! Fertig!

Diese Technik ist vor allem bei Mustern und Formen notwendig.
Also: wenn du in einer Farbe mehrere beieinander liegende Stiche hast dann immer diese Technik verwenden so bleibt auch die Musterrückseite sauber gearbeitet! (Aber mehr dazu später)


------------------------------------------------------------------------------------------------
Was brauche ich fürs Sticken?
------------------------------------------------------------------------------------------------


Nadeln
Transferstift
Stickrahmen
Stickschere

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen